Loading posts...
  • Coming Home — Ausstellung

    W e l c o m e h o m e — B a u h a u s E i n s Unser ca. 150 Jahre alte Haus ist nach Wei­ma­rer Maß­stä­ben eher unschein­bar, hier leb­ten keine his­to­ri­schen Per­sön­lich­kei­ten, die Archi­tek­tur ist nicht beson­ders bemer­kens­wert und wie bei vie­len Häu­sern in der Gegend, ist…

    Bauhaus Eins fliegt hoch

    Bericht über die Bau­haus Eins im Luft­hansa Maga­zin

  • Ausstellung der Ergebnisse des Fachkurses: Nutzlose Wunschmaschinen, Wintersemester 2019

    Der Fach­kurs Nutz­lose Wunsch­ma­schi­nen rich­tet sich an Stu­die­rende aller Fach­rich­tun­gen die daran inter­es­siert sind, Elek­tro­nik in ihre Arbeit ein­zu­be­zie­hen, aber keine Ahnung haben wo sie anfan­gen sol­len. Nach dem Erler­nen der Grund­la­gen muss jeder Teil­neh­mer seine eigene Idee für eine inter­ak­tive Maschine rea­li­sie­ren. Nach dem Prin­zip „lear­ning by doing” errei­chen sie ihr Ziel durch eine…

  • shaker-kitchen

    Statt einer star­ren und geschlos­se­nen Ein­bau­kü­che wird mit­tels der „shaker-kit­chen” eine offene Küche vor­ge­stellt, deren  Abla­ge­flä­chen sämt­li­cher Küchen­uten­si­lien je nach indi­vi­du­el­lem Bedarf den Nutzer*innen einen modu­la­ren An- und Abbau an diver­sen Stel­len erlaubt. Inspi­riert von dem Möbel­stil der Shaker wer­den unbe­weg­lich befes­tigte Hän­ge­schränke ver­mie­den. Statt­des­sen sind Töpfe, Pfan­nen, Geschirr und diverse wei­tere Küchen­werk­zeuge mit­tels Keil­leis­ten­sys­tem…

    Treppenhaus

    Lehr­bau­stelle: Von ein­fa­chen Mate­ria­lien zu beson­de­ren Ober­flä­chen Sumpf­kalk, Sand und Mar­mor­mehl: Im Wohn‑, Ate­­lier- und Pro­jekt­haus Bau­haus­straße 1 erhiel­ten Stu­die­rende aus Erfurt und Wei­mar, Aus­zu­bil­dende und Ver­eins­mit­glie­der einen umfas­sen­den Ein­blick in Mate­ria­lien und Rezep­tu­ren tra­di­tio­nel­ler Putz­tech­ni­ken. Neben aller­hand Theo­rie konn­ten sie die Putze gleich selbst her­stel­len und im Trep­pen­haus auf­brin­gen. Dabei hatte es der Pra­xis­teil…

  • Coming Home — Architekturgespräche

    Gesprächs­run­den und Work­shop 16.10. 17UhrGesprächs­runde A: Veto des Mate­ri­alsReno­vie­ren und Repa­rie­ren statt Neu­bau, mit dem vor­han­de­nen Mate­ri­al­spek­trum arbei­ten: Wie las­sen sich bestands­sen­si­ble Sanie­rungs­pro­zesse ent­wer­fen, pla­nen und schließ­lich umset­zen? Mit wel­chen tech­ni­schen und finan­zi­el­len Her­aus­for­de­run­gen ist zu rech­nen und wie kann kann man ihnen begeg­nen? 18.–20.10.Work­shop Kon­zept 2020 Ange­lei­tet vom Haus und Wagen­rat e.V. dis­ku­tie­ren und…

  • Coming Home — Open Call

    Aus­stel­lung: „Com­ing Home — Bau­haus Eins“ In einer ein­mo­na­ti­gen Aus­stel­lung ver­teilt auf allen drei Eta­gen der Bau­haus Eins, zeigt die Bau­haus Eins was Bau­haus Eins kann: Kunst nah am Bau­haus, Pro­jekte zum (Mus­­ter-) Woh­nen, inter­es­san­tes Design und (wis­sen­schaft­li­che) Ein- und Aus­bli­cke auf die Zukunft des Wohnens/der Welt. Die Aus­stel­lung beginnt mit der Ver­nis­sage am 10.10.…

  • Sophie Foster — A Memory House

    A Memory House, Audiow­alk, 14 mins. Final Pre­sen­ta­tion of the Mas­ter The­sis for Public Art and New Artis­tic Stra­te­gies Ope­ning / 28.0618:00–20:00 Run­ning / 29.06–01.0712:00–16:00 The­sis­De­fence / 01.0715:00

  • flüchtige Enthüllungen — natürliche Gefüge

    Eröff­nung 27. Februar um 17:30Uhr Aus­stel­lung 28.2. — 3.3. 2019 — 11 bis 16Uhr In der Aus­stel­lung „flüch­tige Ent­­hül­­lun­­gen- natür­li­che Gefüge“ prä­sen­tiere ich die Ergeb­nisse mei­ner Examens­ar­beit. Wäh­rend des letz­tes Semes­ters beschäf­tige ich mich inten­siv mit den Bezie­hun­gen zwi­schen Insek­ten und ihrer Umge­bung, sowie der Bezie­hung zwi­schen Men­schen und Insek­ten. Dabei ent­deckte ich diese Tiere…

  • Glaslabor

    Ver­nis­sage     Don­ners­tag, 7. Februar — 14UhrAus­stel­lung     7. Februar 14 — 18Uhr 8. Februar 14 — 20Uhr Die Teil­neh­mer des Kur­ses kom­men aus den Fach­ge­bie­ten der Visu­el­len Kom­mu­ni­ka­tion, Bau­in­ge­nieurs­we­sen, Pro­­­dukt-Design, Freie Kunst und Archi­tek­tur. Die Ide­en­viel­falt ist hoch, die Mög­lich­kei­ten an der Uni­ver­si­tät begrenzt, doch nicht nur Josef Albers bediente sich 1921 am Bau­haus Expe­ri­ment…