Loading posts...
  • Sonnenlichtlabor

    Pro­jekt Über­blick; Son­nen­licht­la­bor PDF

  • Sophia Trautmann — Scheibe Nr. 1

    Expe­ri­ment mit Holun­der zum Erstel­len einer Tür­ver­gla­sung — ers­ter Teil. Mas­ter Pro­dukt­de­sign 2018 Bau­haus-Uni-Wei­mar Holun­der-Scheibe Nach­dem ich die Bee­ren letz­ten Herbst getrock­net habe, wollte ich sie ins­zi­nie­ren. Epo­xyd­harz eig­net sich, um orga­ni­sche Stoffe zu kon­ser­vie­ren, aller­dings hat die che­mi­sche Zusam­men­set­zung einen Nach­teil: Die Farbe der Beere wird ent­zo­gen. Nach eini­gen Ver­su­chen habe ich die Mischungs­ver­hält­nisse…
  • Paul Knopf — Ein Wohnexperiment

    Ich baue mir mein Haus, alle Räume sind schon da. oder Der Ver­such bis auf den eige­nen Rück­zugs­ort eine mög­lichst gemein­schaft­li­che Wohn­form zu tes­ten. Schaut man sich einen klas­si­schen Woh­nungs­bau oder ein klas­si­sches Haus an, so kommt einem irgend­wann der Gedanke, ob es nicht sinn­voll wäre, weg vom Indi­vi­du­el­len zu den­ken und hin zur Gemein­schaft.…

  • MAHNMAL IM KOLLEKTIV!

    Bild: Buchen­wald­glo­cke wird auf den Turm gezo­gen, 31. Juli 1957. Foto: Ernst Schä­fer. Samm­lung Gedenk­stätte Buchen­wald / 278–05.014 Eine Aus­stel­lung von pink tank zum 60. Jah­res­tag des Buchen­­wald-Mahn­­mals / Stadt­mu­seum Wei­mar und Mahn­mal Buchen­wald Im Rah­men eines Raum­sti­pen­di­ums beschäf­tigt sich die inter­dis­zi­pli­näre Künst­ler­gruppe pink tank in einem breit ange­leg­ten Recher­che-Pro­­jekt mit dem Ent­ste­hungs­pro­zess des Buchen­­wald-Mahn­­mals,…

  • Lehm- und Kalkputzworkshop (14./15.04.18)

    Das Ziel des Pro­jekts war, die ver­schie­de­nen Reno­vie­rungs­mög­lich­kei­ten für die Ober­flä­chen die­ses Hau­ses aus­zu­tes­ten. Dabei war für uns wich­tig, auf die bei der Frei­le­gung vor­ge­fun­de­nen Mate­ria­lien pas­send zu reagie­ren. Der Anfang war das Zurück­füh­ren auf die Grund­lage. Alte Rau­fa­ser­ta­pete fiel in Fet­zen und machte ein Putz­kon­glo­me­rat und Aus­bes­se­rungs­spu­ren aus ver­schie­de­nen Zeit­schich­ten wie­der sicht­bar. Im nächs­ten…
  • GEORDNETER FREIRAUMHANNA KÜCHLER

    Mus­ter, Ras­ter, Orna­mente im Wech­sel kul­tu­rell unter­schied­li­cher Per­spek­ti­ven. „Orna­mente, – ob abs­trakt oder flo­ral, geo­me­trisch oder ver­spielt — sind eine Kul­tur­uni­ver­sale. Im Gleich­maß der For­men kom­men Ori­ent und Okzi­dent zusam­men. Die schö­nen Mus­ter kön­nen eine Brü­cke bil­den – zwi­schen den Zei­ten, den Tra­di­tio­nen, den Kul­tu­ren. Orna­mente sind eine glo­bale Spra­che.“ Die Künst­le­rin Hanna Küch­ler läd…
  • Winterwerkschau 1. bis zum 3. Februar 2018

    Thema: Fach­mo­dul: Robots! — Win­ter­werk­schau 1. bis zum 3. Februar 2018 Ver­rückte Ideen? Aber keine Ahnung von Strom und Span­nung? Wie steuere ich Sen­so­ren und Moto­ren an? Wie pro­gram­miere ich einen Arduino? Das Ziel war eine leben­dige Maschine zu rea­li­sie­ren um dabei eine Menge über jeg­li­che Art von Tech­nik zu ler­nen. Inner­halb eines Semes­ters mit…
  • Bauhaus Essentials 8 Ausstellung

    Am 17. Novem­ber 2017 fand die Eröff­nung der Bau­haus Essen­ti­als 8 statt. Die Bau­haus­straße 1 wurde anschlie­ßend bis zum 26. Novem­ber auf allen Eta­gen durch Arbei­ten aus den Stu­di­en­gän­gen Kunst, Medi­en­kunst, Pro­dukt­de­sign, Visu­elle Kom­mu­ni­ka­tion und Archi­tek­tur der Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar bespielt. Sämt­li­che Räume des Pro­jek­tes Bau­hausEins e.V. wur­den vom Team der Uni­ver­si­täts­ga­le­rie marke.6 zu einer viel­fäl­ti­gen…
  • Bauhaus Essentials 8

    Sehr geehrte Damen und Her­ren, am Frei­tag, den 17.11.17, eröff­net die Aus­stel­lung Bau­haus Essen­ti­als 8. Zu die­sem Anlass laden wir Sie herz­lich zu der Ver­nis­sage ab 19 Uhr in der Bau­haus­straße 1 in Wei­mar ein. Auch in die­sem Jahr wählte eine vier­köp­fige Jury aus den Fach­be­rei­chen Kunst, Archi­tek­tur und Pro­dukt­de­sign die zwan­zig bes­ten Arbei­ten der…
  • Floating World

    Diens­tag, 10. Okto­ber bis Frei­tag, 13. Okto­ber täg­lich von 19 — 21 Uhr zugäng­lich 1. Etage, Bau­haus­str. 1 Schau­platz: Ein Forum — irgendwo — vie­ler­orts. Das Neben­ein­an­der, das Auf­ein­an­der­be­zo­gen­sein. Die digi­tale Sequenz. Figu­ren, in eige­ner – in fer­ner – in unbe­grenz­ter Gestalt. “Floa­ting World” ist eine Video­in­stal­la­tion, die im Stu­di­en­gang Medienkunst/Mediengestaltung ent­stan­den ist. Erzähl- und…