Das Projekt stellt sich zur Aufgabe, ein sanierungsbedürftiges Haus der Gründerzeit in interdisziplinärer Zusammenarbeit und mit Mut zur Utopie in ein, Gesellschaft gestaltendes und Ressourcen schonendes, Haus des 21. Jahrhunderts umzuformen. Einerseits gilt es die Qualitäten vorhandener Substanz zu begreifen, zu ertüchtigen und auf zukünftig wünschenswerte Lebensbedingungen auszurichten, andererseits bestimmt die Suche nach neuer Handwerkskunst in Technologie,

Architektur und Design. Ziel ist es, ein außergewöhnliches Bauwerk zu gestalten, welches den kulturellen, sozialen, ökonomischen und hygienischen Ansprüchen seiner Zeit nicht nur entspricht, sondern diese immer wieder fordert und fördert. Der Verein "BAUHAUS EINS Weimar e.V" ist Träger der Projektidee "BAUHAUS EINS - neues Musterhaus". Er leitet und erarbeitet die Sanierung des Wohnhauses in der Bauhausstraße Nr. 1, das mit innovativem Konzept, in

Beachtung sozialer und ökologischer Fragestellungen unserer Zeit, bis 2019 umfassend saniert werden soll. Dabei stehen für den Verein das Ausarbeiten neuer Ideen zur Funktion und Nutzung von Architektur, die Durchführung von Veranstaltungen bzw. die Herstellung von Medien zur Wissensvermittlung, der Aufbau von Kooperationen, die Erarbeitung und Umsetzung von technologischem wie sozialem Fortschritt sowie das Bereitstellen experimenteller Flächen in dem Vordergrund.

Aus unserem Alltag:

LET’S PEE FOR CLEAN ENERGY.:!

Thanks for the won­derful INTRANSIT Con­fe­rence in Erfurt. We all believe, that we can manage a new energy revo­lu­tion by using our urine for hydrogen pro­duc­tion via wind­mill power plants. In this way we can store the wind­mills energy pro­duc­tion, avoid pol­lu­ting our hydro­lo­gical cycle with urine, gene­rate phos­phor and other resources and maybe create…

100 Jahre Bauhaus

Das Bau­haus wirkt in Weimar. Und wir sind mit­ten­drin…

BIM — Gruppe übernimmt Sanierungsplanung

Ziel dieses Mas­ter­pro­jektes ist eine objekt­ba­sierte Model­lie­rung des Gebäudes nach dem Prinzip des Buil­ding Infor­ma­tion Mode­ling (BIM). Dabei soll der Ist-Zustand aller Ver- und Ent­sor­gungs­stränge bzw. deren Erwei­te­rung (sofern erfor­der­lich), eine Bau­kos­ten­schät­zung (Kos­ten­gruppen 300 und 400 nach DIN 276) sowie eine Kal­ku­la­tion für die Sanie­rungs­maß­nahmen erar­beitet werden. Inner­halb eines erwei­terten und inter­dis­zi­pli­nären Pro­jekt­teams soll des…

Hepp Hepp Ho Ho

Liebe Freunde des neuen Mus­ter­hauses. Wir wün­schen euch ein lie­be­volles Fest und einen ordent­li­chen Start in das neue Jahr!

Loading blog posts...