flüchtige Enthüllungen — natürliche Gefüge

Eröff­nung

27. Februar um 17:30Uhr

Aus­stel­lung

28.2. — 3.3. 2019 — 11 bis 16Uhr

In der Aus­stel­lung „flüch­tige Ent­hül­lun­gen- natür­li­che Gefüge“ prä­sen­tiere ich die Ergeb­nisse mei­ner Examens­ar­beit. Wäh­rend des letz­tes Semes­ters beschäf­tige ich mich inten­siv mit den Bezie­hun­gen zwi­schen Insek­ten und ihrer Umge­bung, sowie der Bezie­hung zwi­schen Men­schen und Insek­ten. Dabei ent­deckte ich diese Tiere als wun­der­bare Künst­ler, die in ihrer eige­nen Spra­che Bil­der gestal­ten, indem sie mit dem Mate­rial Holz vir­tuos umge­hen. Neben künst­le­ri­schen Inter­pre­ta­tio­nen zu der Zei­chen­spra­che der Wesen, beschäf­tigte ich mich auch mit ihrem Inners­ten und der Ent­wick­lung. Durch unser Han­deln beein­flus­sen wir tag­täg­lich unsere Umwelt und somit auch die Lebe­we­sen, wel­che am engs­ten mit der Erde im Kon­takt ste­hen. Wel­chen Ein­fluss kann das haben? Kommt mit auf eine künst­le­ri­sche Reise ins Insek­ten­reich und besucht meine Aus­stel­lung in der Bau­haus­straße 1! Ich freue mich auf euch.

Karo­lin Sei­del