Ästhetik heilsamer Orte. Beiträge zur Krankenhausarchitektur


Ver­nis­sage  : Don­ners­tag, 31. Januar 2019 — 20Uhr  

Aus­stel­lung  

1. Februar 14 — 18Uhr,
2. Februar 14 — 20Uhr, mit Füh­rung um 14 Uhr
3. Februar 14 — 16Uhr.

Das stu­den­tisch orga­ni­sierte, inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­pro­jekt »Ästhe­tik der heil­sa­men Orte« unter der Lei­tung von Gabriel Dör­ner fin­det Anfang Februar sei­nen Höhe­punkt. Im Rah­men einer Aus­stel­lung prä­sen­tie­ren 20 Stu­die­rende ihre Visio­nen für die Zukunft des Kran­ken­hau­ses. Zu sehen sind inno­va­tive Möbel für War­te­be­rei­che, Licht­skulp­tu­ren, doku­men­ta­ri­sche Foto­gra­fien, Zeich­nun­gen und kom­plexe Gestal­tungs­lö­sun­gen für ein Gesund­heits­sys­tem, das sich den Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft stel­len muss. Der demo­gra­fi­sche Wan­del und wirt­schaft­li­cher Druck zwin­gen die Kran­ken­häu­ser zur Bewäh­rungs­probe: Wie kann eine pati­en­ten­ori­en­tierte Ver­sor­gung in Zukunft sicher­ge­stellt wer­den und wel­che Fra­ge­stel­lun­gen erge­ben sich dar­aus für Desi­gner und Künst­ler? Die Aus­stel­lung wurde inklu­sive eine Farb­kon­zep­tes für de Räume als eine Art Gesamt­kon­zept ent­wi­ckelt und aus­ge­führt. Die Bil­der sind vom Work­shop der Farb­ge­stal­tung

Lei­tung: Gabriel Dör­ner

Bei­trag zum Bau­haus-Semes­ter der Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar